ChatGPT über Elektromobilität

Das AI-System ChatGPT ist gerade stark in den Medien vertreten, es gibt Berichte über getäuschte Wissenschaftler und mehr oder minder sinnlose Verbote an Schulen. Höchste Zeit also, ChatGPT über Elektromobilität zu befragen!

Und weil ChatGPT seine (ihre?) Texte auf Englisch produziert, gibt es auch gleich eine automatische Übersetzung von Google Translate dazu. Damit kann sich jeder ein Bild machen, wie gut zwei ähnliche Systeme zusammenarbeiten. Beide Textversionen sind vollkommen unbearbeitet und direkt per Copy & Paste übernommen.

Die erste Aufgabe war ein Text über das Schnellladen von Elektroautos.

Fast charging technology for electric cars is a rapidly developing field that is expected to play a key role in the widespread adoption of electric vehicles (EVs). The most common type of fast charging is DC fast charging, which uses direct current (DC) to charge the battery of an electric vehicle. This type of charging is typically done at a dedicated charging station and can charge an EV battery to 80% in around 30 minutes. There are several fast charging standards that have been developed, such as the CHAdeMO and CCS (Combined Charging System) standards. These standards are used by different manufacturers and dictate the type of connector and charging protocol used. Fast charging technology has been around for a while, but it has become more prevalent in recent years as the demand for electric vehicles has increased. With the development of new battery technologies and charging equipment, it is expected that fast charging will become even more efficient and cost-effective in the future. One of the main benefits of fast charging is that it allows electric vehicle owners to quickly and conveniently top up their battery, reducing the time spent waiting for a charge. This is especially important for long distance travel, where fast charging stations can be found on highways and at service stations. However, fast charging also has some drawbacks. One of the biggest concerns is the impact on the battery’s health and longevity, as fast charging can generate heat which can damage the battery over time. Additionally, fast charging requires a high-power charging infrastructure, which can be costly to install and maintain. Despite the challenges, fast charging technology is expected to play a key role in the widespread adoption of electric vehicles. With the development of new technologies and the expansion of charging infrastructure, fast charging is expected to become more efficient, convenient, and cost-effective in the future.Die Schnellladetechnologie für Elektroautos ist ein sich schnell entwickelndes Gebiet, von dem erwartet wird, dass es eine Schlüsselrolle bei der weit verbreiteten Einführung von Elektrofahrzeugen (EVs) spielt. Die häufigste Art des Schnellladens ist das DC-Schnellladen, bei dem Gleichstrom (DC) zum Laden der Batterie eines Elektrofahrzeugs verwendet wird. Diese Art des Ladens erfolgt normalerweise an einer speziellen Ladestation und kann eine EV-Batterie in etwa 30 Minuten auf 80 % aufladen. Es wurden mehrere Schnellladestandards entwickelt, wie z. B. die Standards CHAdeMO und CCS (Combined Charging System). Diese Standards werden von verschiedenen Herstellern verwendet und schreiben die Art des verwendeten Steckers und Ladeprotokolls vor. Die Schnellladetechnologie gibt es schon seit einiger Zeit, aber sie hat sich in den letzten Jahren immer mehr durchgesetzt, da die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen gestiegen ist. Mit der Entwicklung neuer Batterietechnologien und Ladeequipment wird erwartet, dass das Schnellladen in Zukunft noch effizienter und kostengünstiger wird. Einer der Hauptvorteile des Schnellladens besteht darin, dass Besitzer von Elektrofahrzeugen ihre Batterie schnell und bequem aufladen können, wodurch die Wartezeit auf eine Ladung verkürzt wird. Dies ist besonders wichtig für Fernreisen, wo Schnellladestationen an Autobahnen und Tankstellen zu finden sind. Das Schnellladen hat jedoch auch einige Nachteile. Eines der größten Bedenken sind die Auswirkungen auf die Gesundheit und Langlebigkeit des Akkus, da beim Schnellladen Wärme erzeugt werden kann, die den Akku mit der Zeit beschädigen kann. Darüber hinaus erfordert das Schnellladen eine Hochleistungs-Ladeinfrastruktur, deren Installation und Wartung kostspielig sein kann. Trotz der Herausforderungen wird erwartet, dass die Schnellladetechnologie eine Schlüsselrolle bei der weit verbreiteten Einführung von Elektrofahrzeugen spielen wird. Mit der Entwicklung neuer Technologien und dem Ausbau der Ladeinfrastruktur soll das Schnellladen in Zukunft effizienter, komfortabler und kostengünstiger werden.

Die zweite Aufgabe war ein Text über die Zukunft des Elektroautos.

The future of electric cars (EVs) is a topic of much discussion and speculation. With advancements in technology, increasing concerns about climate change, and a growing demand for sustainable transportation, it is clear that EVs will play a significant role in the years to come. One of the main drivers of the future of EVs is the ongoing development of battery technology. As batteries become more efficient and have a higher energy density, EVs will be able to travel further on a single charge, making them more practical for everyday use. Furthermore, the cost of batteries is also expected to decrease, making EVs more affordable to a wider range of consumers. Another important factor in the future of EVs is the expansion of charging infrastructure. With more charging stations available, it will be easier and more convenient for EV owners to charge their vehicles, making them a more viable option for long distance travel. Governments, private companies and even individuals are investing in charging stations, making them more accessible and widespread. The future of EVs is also closely tied to advancements in autonomous vehicle technology. Self-driving EVs will be able to optimize their energy usage, reducing the need for frequent charging and increasing their range. This will also make EVs more practical for ride-sharing and car-sharing services, and further reducing the need for personal car ownership. In addition to these technological advancements, policies and regulations will also play a significant role in the future of EVs. Governments around the world are implementing policies to encourage the adoption of EVs, such as tax incentives, subsidies and regulations for manufacturers to produce a certain percentage of electric vehicles. Despite the many challenges that still need to be overcome, it is clear that EVs will play an increasingly important role in the future of transportation. With continuing advancements in technology and infrastructure, and growing concerns about climate change, it is likely that EVs will become more prevalent and more practical for everyday use in the coming years. Overall, the future of electric cars looks promising, with many opportunities for growth and advancements. It’s a matter of time for them to become the norm in the transportation industry, reducing the dependence on fossil fuels, and contributing to a cleaner and more sustainable future.Die Zukunft von Elektroautos (EVs) ist ein Thema vieler Diskussionen und Spekulationen. Angesichts technologischer Fortschritte, zunehmender Besorgnis über den Klimawandel und einer wachsenden Nachfrage nach nachhaltigem Transport ist es klar, dass Elektrofahrzeuge in den kommenden Jahren eine bedeutende Rolle spielen werden. Einer der Haupttreiber für die Zukunft von Elektrofahrzeugen ist die Weiterentwicklung der Batterietechnologie. Da Batterien effizienter werden und eine höhere Energiedichte haben, können Elektrofahrzeuge mit einer einzigen Ladung weiter fahren, was sie für den täglichen Gebrauch praktischer macht. Darüber hinaus wird erwartet, dass auch die Kosten für Batterien sinken, wodurch Elektrofahrzeuge für ein breiteres Spektrum von Verbrauchern erschwinglicher werden. Ein weiterer wichtiger Faktor für die Zukunft von Elektrofahrzeugen ist der Ausbau der Ladeinfrastruktur. Mit mehr verfügbaren Ladestationen wird es für EV-Besitzer einfacher und bequemer, ihre Fahrzeuge aufzuladen, was sie zu einer praktikableren Option für Langstreckenreisen macht. Regierungen, private Unternehmen und sogar Einzelpersonen investieren in Ladestationen, um sie zugänglicher und weiter verbreitet zu machen. Die Zukunft von Elektrofahrzeugen ist auch eng mit Fortschritten in der autonomen Fahrzeugtechnologie verbunden. Selbstfahrende Elektrofahrzeuge werden in der Lage sein, ihren Energieverbrauch zu optimieren, den Bedarf an häufigem Aufladen zu reduzieren und ihre Reichweite zu erhöhen. Dies wird Elektrofahrzeuge auch für Mitfahr- und Carsharing-Dienste praktischer machen und den Bedarf an privatem Autobesitz weiter verringern. Neben diesen technologischen Fortschritten werden auch Richtlinien und Vorschriften eine wichtige Rolle in der Zukunft von Elektrofahrzeugen spielen. Regierungen auf der ganzen Welt setzen Richtlinien um, um die Einführung von Elektrofahrzeugen zu fördern, wie z. B. Steueranreize, Subventionen und Vorschriften für Hersteller, einen bestimmten Prozentsatz von Elektrofahrzeugen zu produzieren. Trotz der vielen Herausforderungen, die noch gemeistert werden müssen, ist klar, dass Elektrofahrzeuge in der Zukunft des Transports eine immer wichtigere Rolle spielen werden. Mit fortschreitenden Fortschritten in Technologie und Infrastruktur und wachsender Besorgnis über den Klimawandel ist es wahrscheinlich, dass Elektrofahrzeuge in den kommenden Jahren weiter verbreitet und für den täglichen Gebrauch praktischer werden. Insgesamt sieht die Zukunft von Elektroautos vielversprechend aus, mit vielen Möglichkeiten für Wachstum und Weiterentwicklung. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie zur Norm in der Transportbranche werden, die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen verringern und zu einer saubereren und nachhaltigeren Zukunft beitragen.

Beide Texte sind insgesamt wirklich gut, wenn auch etwas vorurteilsbehaftet: Die Zukunft des Elektroautos ist weder mit selbstfahrenden Autos noch mit Car Sharing verbunden, weil diese beiden Szenarien komplett eigenständige Entwicklungstrends sind.

Versuchen wir noch eine dritte Anfrage, eine Rezension des Volkswagen ID.3.

The Volkswagen ID.3 is a fully electric compact hatchback that represents the beginning of a new era for the German automaker.   First impressions of the ID.3 are positive, with a sleek and modern design that looks both sporty and sophisticated. The car’s interior is also well-designed, with a minimalist aesthetic and high-quality materials that give the car a premium feel. The car also has a good amount of space, especially in the back seat, making it a comfortable option for long drives.   The driving experience of the ID.3 is smooth and quiet, with instant torque and strong acceleration provided by the electric motor. The car handles well and feels agile, making it fun to drive. The car also has a comfortable ride, with good suspension and a smooth ride.   One of the biggest advantages of the ID.3 is its range, which is competitive with other electric vehicles in its class. With a range of up to around 260 miles on a single charge, it makes this car suitable for long trips. The car also has a fast charging capability, which can charge the car to 80% in around 30 minutes.   The ID.3 comes with a variety of features, including a large touch screen display, Apple CarPlay and Android Auto, and a variety of driver assistance systems. The car also has a good amount of storage space, with a decent-sized trunk and a number of cubbies and compartments throughout the cabin.   Overall, the Volkswagen ID.3 is an impressive electric vehicle that offers a lot of value for its price. It offers a great driving experience, a sleek design, and a comfortable ride. The car’s range and charging capabilities also make it a practical option for long trips. It’s a great option for anyone looking for an electric vehicle that offers a good balance of performance, range and comfort.Der Volkswagen ID.3 ist ein vollelektrisches Kompakt-Fließheck, das den Beginn einer neuen Ära für den deutschen Autohersteller darstellt.   Der erste Eindruck des ID.3 ist positiv, mit einem schlanken und modernen Design, das sowohl sportlich als auch edel wirkt. Der Innenraum des Autos ist ebenfalls gut gestaltet, mit einer minimalistischen Ästhetik und hochwertigen Materialien, die dem Auto ein erstklassiges Gefühl verleihen. Das Auto bietet auch viel Platz, insbesondere auf der Rückbank, was es zu einer komfortablen Option für lange Fahrten macht.   Das Fahrerlebnis des ID.3 ist sanft und leise, mit sofortigem Drehmoment und starker Beschleunigung durch den Elektromotor. Das Auto fährt sich gut und fühlt sich agil an, sodass es Spaß macht, es zu fahren. Das Auto hat auch eine komfortable Fahrt, mit guter Federung und einer reibungslosen Fahrt.   Einer der größten Vorteile des ID.3 ist seine Reichweite, die mit anderen Elektrofahrzeugen seiner Klasse konkurrenzfähig ist. Mit einer Reichweite von bis zu rund 260 Meilen mit einer einzigen Ladung eignet sich dieses Auto für lange Reisen. Das Auto verfügt auch über eine Schnellladefunktion, die das Auto in etwa 30 Minuten auf 80 % aufladen kann.   Der ID.3 verfügt über eine Vielzahl von Features, darunter ein großes Touchscreen-Display, Apple CarPlay und Android Auto sowie eine Vielzahl von Fahrerassistenzsystemen. Das Auto hat auch eine gute Menge an Stauraum, mit einem anständigen Kofferraum und einer Reihe von Fächern und Fächern in der gesamten Kabine.   Insgesamt ist der Volkswagen ID.3 ein beeindruckendes Elektrofahrzeug, das viel Wert für seinen Preis bietet. Es bietet ein großartiges Fahrerlebnis, ein schlankes Design und eine komfortable Fahrt. Die Reichweite und die Lademöglichkeiten des Autos machen es auch zu einer praktischen Option für lange Reisen. Es ist eine großartige Option für alle, die ein Elektrofahrzeug suchen, das eine gute Balance zwischen Leistung, Reichweite und Komfort bietet.

Die Beurteilung fällt gefühlt sehr positiv aus, der englische Text ist allerdings besser als die deutsche Übersetzung.

Weil dieser Text so positiv war, verändern wir doch mal die Aufgabe: Ein Review des ID.3 in einer dystopischen Zukunft. Hier ist das Ergebnis.

The Volkswagen ID.3, in a dystopian future, is a fully electric compact hatchback that is considered one of the last remaining options for personal transportation.   As the world has been ravaged by environmental disasters, fossil fuel-powered vehicles have become obsolete and electric vehicles like the ID.3 are the only viable option for transportation. The sleek and modern design of the ID.3 still stands out, though it is clear that the car has been built to withstand harsh conditions and scarce resources.   The car’s interior is still well-designed, with a minimalist aesthetic and high-quality materials, however, the car has been stripped of most of its luxury features, in order to make it more durable and to conserve energy. The car’s interior is also equipped with air filtration system, a necessary feature in the polluted world.   The driving experience of the ID.3 is still smooth and quiet, with instant torque and strong acceleration provided by the electric motor. However, the car’s range has been significantly reduced, due to the scarcity of resources, and can only travel around 100 miles on a single charge. Charging stations have also become scarce, and it’s a challenge to find one that is still in working condition.   Despite its limitations, the ID.3 is still considered a valuable possession in this dystopian future, as it offers a degree of mobility and independence that other forms of transportation cannot provide. The car’s durability and energy efficiency also make it a practical option for survival in a harsh and unpredictable world.   Overall, the Volkswagen ID.3, in a dystopian future, is a symbol of hope and resilience. It represents the determination of humanity to adapt and survive in the face of adversity, and to find ways to continue moving forward.Der Volkswagen ID.3, in einer dystopischen Zukunft, ist ein vollelektrisches, kompaktes Fließheck, das als eine der letzten verbleibenden Optionen für den persönlichen Transport gilt.   Da die Welt von Umweltkatastrophen heimgesucht wurde, sind mit fossilen Brennstoffen betriebene Fahrzeuge obsolet geworden und Elektrofahrzeuge wie der ID.3 sind die einzig gangbare Option für den Transport. Das schlanke und moderne Design des ID.3 sticht immer noch hervor, obwohl klar ist, dass das Auto gebaut wurde, um rauen Bedingungen und knappen Ressourcen standzuhalten.   Der Innenraum des Autos ist immer noch gut gestaltet, mit einer minimalistischen Ästhetik und hochwertigen Materialien, jedoch wurden dem Auto die meisten seiner Luxusmerkmale entzogen, um es haltbarer zu machen und Energie zu sparen. Der Innenraum des Autos ist auch mit einem Luftfiltersystem ausgestattet, ein notwendiges Merkmal in der verschmutzten Welt.   Das Fahrerlebnis des ID.3 ist nach wie vor sanft und leise, mit sofortigem Drehmoment und starker Beschleunigung durch den Elektromotor. Die Reichweite des Autos wurde jedoch aufgrund der Ressourcenknappheit erheblich reduziert und kann mit einer einzigen Ladung nur etwa 100 Meilen zurückgelegt werden. Auch Ladestationen sind knapp geworden, und es ist eine Herausforderung, eine zu finden, die noch funktioniert.   Trotz seiner Einschränkungen gilt der ID.3 in dieser dystopischen Zukunft immer noch als wertvoller Besitz, da er ein Maß an Mobilität und Unabhängigkeit bietet, das andere Transportmittel nicht bieten können. Die Haltbarkeit und Energieeffizienz des Autos machen es auch zu einer praktischen Überlebensoption in einer rauen und unberechenbaren Welt.   Insgesamt ist der Volkswagen ID.3 in einer dystopischen Zukunft ein Symbol für Hoffnung und Widerstandsfähigkeit. Es repräsentiert die Entschlossenheit der Menschheit, sich anzupassen und angesichts von Widrigkeiten zu überleben und Wege zu finden, um weiter voranzukommen.

Wow, Volkswagen goes Mad Max! Man kann sich das beinahe wirklich vorstellen…

Ist die Zukunft der schreibenden Zünfte damit am Ende? Ich glaube nicht, denn ChatGPT bezieht seine Inputs von Texten, die Menschen zuvor geschrieben haben. Wenn der Zustrom von Informationen versiegt, kann die Software nur noch von sich selbst abschreiben, was naturgemäß immer realitätsferner ausfallen muss.

Allerdings: Die Texte sind erstaunlich gut, wenn man keine tiefschürfenden Erörterungen erwartet; als oberflächliche und kurzlebige Gebrauchstexte, Werbung und Füllmaterial für Webpages und Magazine sind sie absolut tauglich, da muss niemand mehr etwas schreiben. Allerdings wird wohl bald auffallen, wenn alle dieselben Texte publizieren, also ganz ohne Hirnschmalz wird es nicht funktionieren.

Trotzdem: ChatGPT ist ein beeindruckendes System geworden; Urheberschaft und Plagiat verschwimmen zusehends und die Zeitersparnis beim Verfassen von Texten ist absehbar groß.

Zur Statistik: 2489 Worte der 2820 Worte dieses Artikels (88,3 Prozent) wurden automatisch generiert.

close

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert